Kontakt

Veröffentlichen Sie Ihre App im ServiceNow Store (Teil 3)

IIn Teil 1 und 2 unserer Blog-Serie über die Entwicklung von Apps für den ServiceNow Store haben wir einige Ratschläge zu Situationen gegeben, in denen der Store Ihre Anwendung unterstützen kann, wie Sie Ihre App entwickeln können, welche Tools dabei behilflich sein können und wie Sie Ihre App auf die Zertifizierung vorbereiten. Jetzt ist es an der Zeit, die Anwendung einzureichen! Benötigen Sie eine kleine Erinnerung? Lesen Sie sich noch einmal Tell 1 und 2 durch. 

 

Einreichen zur Zertifizierung: Nur noch ein paar weitere Klicks!

Sie haben nun also alle Vorbereitungen abgeschlossen und die QA-Prüfung bestanden.
Was fehlt noch, um die Ziellinie zu überschreiten? Öffnen Sie Ihre Anwendung und geben Sie ihr eine Versionsnummer. Traditionell nutzt man 0.##.## für alles, was sich noch in Beta befindet, und dann 1.##.## wenn Sie der Meinung sind, dass die App bereit für den Start ist. Wenn Sie die App hochladen, müssen Sie sich für eine Versionskennzeichnung entscheiden und jeder Patch und jede neue Version verlangt eine einmalige Versionsnummer.
SN Store Blog Part 3_#1Image 1: Geben Sie Ihrer App eine Versionsnummer

Änderungen in der Versionsnummer verlangen, dass Sie das Certification Self-Test Tool durchführen, das wir in Teil 2 erwähnt haben. Bitte vergessen Sie das nicht!

Sobald Sie für die Einreichung bereit sind, suchen Sie nach dem Link „Publish to ServiceNow Store“ auf Ihrer Anwendungsseite:SN Store Blog Part 3_#2Image 2: Suchen Sie den Link „Publish to ServiceNow Store“

Jetzt öffnet ein kleines Pop-Up, wo Sie die Version angeben, die im Store erscheinen soll, einige Hinweise zur Veröffentlichung und die Benutzerdaten für Ihr TPP-Konto. ServiceNow wird diese Informationen nutzen, um Ihre Anwendung im PartnerPortal hochzuladen. Wenn Sie das interne App-Repository genutzt haben, um Ihre Anwendung zwischen den Instanzen zu verschieben, wird Ihnen dies bekannt vorkommen, aber das Endergebnis ist stattdessen in TPP. Sie haben es fast geschafft!SN Store Blog Part 3_#3Image 3: Geben Sie die Version der App, die Dev-Hinweise und die TPP-Anmeldedaten ein

Die TPP-Ansicht ist in mehrere Tabs aufgeteilt und das meiste, über das wir sprechen befindet sich im Tab „Certify“. Hier sehen Sie alle aktiven App-Zertifikate, auf die Sie Zugriff haben. Jedes enthält zwei Prozess-Flows für die Anwendungszertifizierung sowie die „Listing Certification“.SN Store Blog Part 3_#4Image 4: Zertifizierungs-Tab mit TPP-Schnittstelle

Alles, was wir tun müssen, um die App einreichen zu können, ist, die Einzelheiten der App zu bearbeiten. Klicken Sie auf den App-Titel oder auf „Bearbeiten“ im Dropdown-Menü, laden Sie Ihre zertifizierten Dokumente hoch, stellen Sie eine Freigabemitteilung zur Verfügung und reichen Sie den Code zur Überprüfung ein. Sie sehen, dass der Status Ihrer App nun „Eingereicht“ lautet und das war‘s schon.

Nun sollten Sie in einigen Tagen vom Zertifikationsteam hören, das Ihnen einige Nachbearbeitungsanweisungen geben wird. Einige Apps verlangen eine Demo für den Zertifizierer, damit Sie zeigen können, wie die App funktioniert und welche alten Elemente daran beteiligt sind. In der Regel wird Ihnen mitgeteilt, wie Sie einen Termin vereinbaren können. Nachdem die Anwendung schließlich überprüft wurde, erhalten Sie eine Liste der Ergebnisse für alle Elemente, die Sie in der Anwendung reparieren müssen, um danach eine neue Version hochladen zu können. Manchmal geht es ein wenig vor und zurück, um die Probleme zu beseitigen. Planen Sie also ein paar Wochen ein, bis der Prozess abgeschlossen ist, vor allem beim ersten Mal.

Wie Sie sehen können gehen für die technischen Komponenten ein paar Tage oder Wochen drauf, aber Sie sollten diese Zeit gut nutzen. Während der Zertifizierer Ihren Code überprüft, können Sie die Gelegenheit nutzen, sich um die andere Hälfte Ihrer Store-App zu kümmern: die „Auflistung“.SN Store Blog Part 3_#5Image 5: Geben Sie die Listendetails ein, während Sie darauf warten, dass Ihre App zertifiziert wird

In TPP gibt es zusätzliche Informationen in der Liste, beispielsweise die Beschreibung der App, die Hauptfunktionen, Screenshots, Dokumentationslinks für Nutzer, den Kontakt zum Kundendienst und zum Vertrieb und so weiter. Wenn Sie Teil eines größeren Unternehmens mit einer eigenen Marketing-Abteilung sind, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, sich mit diesen in Verbindung zu setzen, um sich die entsprechend guten Informationen zu besorgen. Sie können die Auflistung speichern und eine Vorschau erstellen, um zu sehen, wie die App am Ende im Store aussehen wird, bevor Sie die Liste zur ServiceNow-Überprüfung einreichen.

Nachdem die Auflistung und die Anwendung endlich fertig sind, und alle Genehmigungen erteilt wurden, ist Ihre App bereit für das große Debüt! Über TPP können Sie Ihre Einreichung abschließen und das war‘s dann schon! Ihre Auflistung sollten Sie nun auch im ServiceNow Store finden. Kunden haben Zugang zu Ihrer App und über TPP können Sie die Autorisierung für das Laden der App auf die Instancen des Kunden und die Bearbeitung der Zahlungsvorgänge verwalten.

Wenn Sie es bis hier geschafft haben, dann herzlichen Glückwunsch! Ihre tolle Idee ist auf dem Weg zum Ruhm.

 

Was folgt nun?

Bei Thirdera haben wir mehr zertifizierte ServiceNow-Apps erstellt, als jeder andere ServiceNow-Partner. Unsere Erfahrung kann Ihnen helfen, Ihre App von einer Idee zu einem Asset im ServiceNow-Store umzuwandeln!

Kontakt

GESCHRIEBEN VON

Chris Bailey

Chris ist ein ServiceNow Certified Technical Architect mit mehr als 10 Jahren Erfahrung auf der Plattform, einschließlich 8 Jahren Erfahrung bei der Entwicklung maßgeschneiderter Store-Anwendungen und Integrationen. Kürzlich hat er sich intensiv mit ServiceNows Security and CMDB-Geschäftseinheiten beschäftigt, um Thirdera-Kunden dabei zu helfen, mehrere branchenführende Integrationen zu entwickeln, und diese Arbeit trägt auch weiterhin dazu bei, dass Thirdera die besten Bewertungen bei der Bereitstellungen von Apps im ServiceNow Store erhält.